Das Museum

Aus dem Interesse an guter Komik und der Begeisterung für Stan & Ollie wurde
ein Hobby und eine - kontrollierte - Leidenschaft. Schwerpunkt der Sammlung sind natürlich die Filme, aus denen sich der Besucher sein eigenes Programm zusammenstellen kann.
Ein kleiner Einblick
Daneben gibt es jede Menge
Exponate:

Filmplakate,
Fotos,
Programme,
Pressematerial,
Plastiken sowie
private Dokumente

der beiden Künstler.




Ein Tag nicht gelacht, ist ein Tag nicht gelebt.

Unter diesem Motto steht das Museum, das zu Ehren von Laurel und Hardy eingerichtet worden ist und zum Staunen und Schmunzeln einlädt. Ums
Geldverdienen geht es in dem kleinen Museum nicht.

Gut 100 Besucher aus ganz Deutschland kommen an den Wochenenden,
außerdem viele Gruppen zu Sonderöffnungs-Zeiten – sie alle werden
lediglich um freiwillige Spenden gebeten.

Das Museum befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude der
Solinger Frühindustrie, dem Walder Kotten.

Einblick Museumshof
Öffnungszeiten:

Das Museum, Locherstr. 17, 42719 Solingen ist an jedem letzten Wochenende im Monat geöffnet:

Samstag: 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Sonntag:  11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Besuche außerhalb dieser Öffnungszeiten und Gruppenbesuche nach Absprache.

Ein Video von
Miriam und Martin:
Das Video aus dem Laurel und Hardy Museum Solingen - Deutschlandvon Miriam u. Martin



Ein Service von TiGo-TEC
Im Walder Kotten — Locher Strasse 17 — 42719 Solingen
09.01.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Freunde von Stan & Ollie,

gestern haben Bauexperten den Zustand des Walder Kottens begutachtet. Während ein Teil des Kottens gesperrt bleibt, sind die Räume des Laurel & Hardy Museums von den Bauschäden nicht betroffen, wir bleiben vor Ort und sind ab sofort wieder geöffnet.
Diese gute Nachricht hat uns total begeistert, bei unsere nächsten Öffnung am 25. und 26. Januar haben wir also besonderen Grund zum feiern, und werden uns auch die eine oder andere Überraschung ausdenken.
Freundlichen Gruß Vera & Wolfgang Günther

Kontakt

Wir sind von den Bauschäden am Nachbar-Kotten nicht betroffen